t-online.de
   

Sie sind hier: zuhause.de > Garten >

Zimmerpflanzen

...
Zimmerpflanzen
Bleistiftbaum: Zimmerpflanze mit gummiartigen Zweigen

Der Bleistiftbaum ist ein eindrucksvolles Wolfsmilchgewächs: Seine grünen Triebe sind dicht verästelt und sehen etwas gummiartig aus. Ursprünglich stammt Euphorbia tirucalli aus Süd- und Ostafrika. Hierzulande wird sie als Zimmerpflanze kultiviert. Bleistiftbaum: Eine Zimmerpflanze mit vielen Namen... mehr

Glanzkölbchen: Zimmerpflanze mit gelben Blütenähren

Mit dem Glanzkölbchen holen Sie sich einen schönen Exoten nach Hause. Seine gelben Blütenähren setzen sich kontrastreich vom kräftig grünen Laub ab. Wie Sie Aphelandra squarrosa pflegen und überwintern, erfahren Sie im Weiteren. Gelbe Blütenstände zwischen Zebrablättern Das Glanzkölbchen ist eine ru... mehr

Moosfarn: Krautige Zimmerpflanze aus den Tropen

Die Wurzeln des Moosfarns reichen bis in die Urzeit zurück. Tatsächlich sehen einige Arten so aus, als seien Sie einem dschungelartigen Gemälde mit Dinosauriern entsprungen. Heute tritt die Selaginella – so der lateinische Name der moosartigen Pflanze – oftmals als Zimmerpflanze in Erscheinung. Moos... mehr

Vulkanpalme erfreut mit kohlförmigem Wuchs

Mit der Vulkanpalme holen Sie sich eine in der Wildform vom Aussterben bedrohte Art ins Haus. Die ursprünglich aus Hawaii stammende Pflanze erinnert mit ihren Blättern tatsächlich an einen Lava spuckenden Vulkan. Wie Sie die Zimmerpflanze pflegen, erfahren Sie hier. Vulkanpalme: Gar keine richtige P... mehr

Keulen-Binsenkaktus: Sukkulente mit zartgelben Blüten

Formschön und pflegeleicht hat der Keulen-Binsenkaktus viele Verehrer. Die Hariota bambusoides, so der botanische Name der Sukkulente, begeistert mit apart geformten Trieben und leuchtend gelben Blüten. Keulen-Binsenkaktus: Formschöne Sukkulente für die Fensterbank Mit seinen aufrecht wachsenden bis... mehr

Känguruhfarn: Seltener Epiphyt aus Neuseeland

Unter den Zimmerpflanzen ist der Känguruhfarn ein echter Exot: In freier Natur kommt die Aufsitzerpflanze nämlich ganz ohne Substrat aus. Wissenswertes zur Lebensweise des Microsorum pustulatum und wie Sie ihn in Zimmerkultur halten können, erfahren Sie hier. Känguruhfarn: Leben als Aufsitzerpflanze... mehr

Tillandsien aufbinden und pflegen

Tillandsien sind Aufsitzerpflanzen, die ganz ohne Substrat gedeihen. Sie werden auf Holz oder Stein aufgebracht und wachsen fast von selbst. Was Sie bei der Haltung beachten sollten, erfahren Sie hier. Tillandsien aufbinden Tillandsien können lose gehalten, aufgeklebt oder aufgebunden werden. Wenn S... mehr

Katzenschwanz: Staude mit puscheligen Blütenständen

Der Katzenschwanz wird nicht ohne Grund als solcher bezeichnet. Seine langen, plüschigen Blütenstände erinnern tatsächlich an den grazilen Schwanz des beliebten Haustieres – mit dem Unterschied, dass das florale Exemplar meist in einem leuchtenden Rot erstrahlt. Ganz pflegeleicht ist die Schönheit a... mehr

Jerusalemkirsche: Zimmerpflanze mit roten Früchten

Glänzend rot und prall rund sehen die Früchte des Korallenbäumchens äußerst appetitlich aus. Doch Vorsicht: Die saftigen Kirschen sind für Mensch und Tier giftig. Was Sie sonst noch über das Korallenbäumchen wissen sollten, erfahren Sie hier. Jerusalemkirsche: Giftige Schönheit Die Jerusalemkirsche... mehr

Palisanderbaum: Zierpflanze mit kurzweiliger Blütenpracht

Der Palisanderbaum, Jacaranda mimosifolia, gehört zu den Trompetenbaumgewächsen und ist ursprünglich in Mexiko und Südamerika beheimatet. Der frostempfindliche Lateinamerikaner gedeiht auch in deutschen Gärten, allerdings muss er im Winter frostfrei stehen. Standort für den Palisanderbaum Ein schatt... mehr

erste Seite vorherige Seite

Seite

1

 ... 

5 6 7

 ... 

25nächste Seiteletzte Seite
Anzeige
Verticals
Für Garten und Balkon

Kübelpflanzen brauchen den richtigen Standort, ein gutes Gefäß und ein wenig Pflege. zum Video

Home
Wettervorhersage für alle Regionen
wetter.info: So wird das Wetter in Ihrer Region. (Quelle: wetter.info)

Sonnenschein, Regen oder gar ein Unwetter? Hier werden Sie stets bestens informiert. wetter.info


© Deutsche Telekom AG 2014

Anzeige