t-online.de
   

Sie sind hier: zuhause.de > Wohnen > Weihnachtsdeko >

Weihnachtsbaum schmücken: Die besten Tipps

...

Schriftgröße ändernSchriftgröße ändern Schrift
Drucken Drucken

Weihnachtsbaum schöner schmücken

Autor: sj

Beim Weihnachtsbaumschmücken gibt es einige Regeln zu beachten. (Quelle: imago\CTK/CandyBox)

Beim Weihnachtsbaumschmücken gibt es einige Regeln zu beachten. (Quelle: CTK/CandyBox/imago)

Auch wenn beim Christbaumschmuck in jedem Jahr ein neuer Trend ausgerufen wird, bleiben die meisten Haushalte ihrem Stil über Jahre treu. Der eine mag es traditionell schlicht, der andere eher prunkvoll. Doch unabhängig davon, ob man seinen Weihnachtsbaum mit einfachen Strohsternen und echten Kerzen dekoriert oder auf glitzernde Christbaumkugeln und blinkende Lichterketten steht: Wer diese Tipps zum Schmücken des Weihnachtsbaums beherzigt, setzt jeden Baum glanzvoll in Szene.

Beim Schmücken des Weihnachtsbaums kommt es auf die richtige Reihenfolge an. Doch bevor man anfängt, mit Kugeln und Kerzen zu dekorieren, muss der Baum erst einmal aufgestellt werden. Damit die Äste nach dem Transport wieder richtig in Form kommen, sollte man den Baum besser bereits einen Tag vor dem Aufstellen aus dem Netz befreien. Um die Äste und Nadeln nicht zu beschädigen, schneidet man das Netz am besten von unten nach oben auf.

Weihnachtsbaum länger frisch halten

Sowohl beim Lagern bis Weihnachten als auch über die Feiertage braucht der Weihnachtsbaum ausreichend Wasser, sonst trocknet er aus und verliert seine Nadeln. Bis zu zwei Liter Wasser benötige ein zwei Meter hoher Baum am Tag, erklärt Armin Hennrich vom Bayerischen Waldbesitzerband in München. Er empfiehlt außerdem, etwas Blumenfrischpulver oder Zucker ins Wasser zu geben, damit der Baum länger frisch bleibt. Bevor man den Baum in den Ständer stellt, sollte der Stamm um zwei Zentimeter gekürzt werden, damit er das Wasser besser aufnehmen kann.

Damit der Weihnachtsbaum länger hält, stellt man ihn am besten nicht direkt vor die Heizung oder den Kamin auf. Sonst trocknet er zu schnell aus und verliert seine Nadeln. Auf Zugluft reagieren die meisten Weihnachtsbaum-Sorten ebenfalls empfindlich und sollten deshalb nicht allzu lange vor dem geöffneten Fenster stehen. Damit sich die abfallenden Nadeln nicht im Teppichboden festsetzen können, hilft es, eine Decke unterzulegen. Die ist außerdem dekorativ und verhindert zudem bei echten Kerzen, dass Wachsflecken den Boden ruinieren.

Lichterkette muss als erstes an Christbaum

Wenn der Baum steht, kann man mit dem Schmücken loslegen. Wer eine Lichterkette verwenden will, sollte diese als erstes anbringen. Bereits aufgehängte Kugeln und Girlanden könnten sonst beim Verstauen des Kabels im Weg sein und beschädigt werden. Die Lichterkette wird am besten spiralförmig von oben nach unten um den Baum gelegt, wobei die Lichter möglichst weit außen angebracht werden.

Familien mit Kindern sollten schon aus Sicherheitsgründen die Lichterkette echten Kerzen vorziehen. Für alle anderen haben die elektrischen Kerzen den Vorteil, dass man den Baum länger und öfter beleuchten kann. Damit die Beleuchtung auch komplett ist, empfiehlt es sich, vor dem Anbringen der Lichterkette einmal kurz zu testen, ob alle Lämpchen funktionieren. Dann lassen sich die defekten Lichter bequemer aufspüren und austauschen.

Weihnachtsdeko 2013: Der Trend geht zu Gold
6 Bilder von 15

Große Christbaumkugeln nach unten

Wenn Kugeln den Baum zieren sollten, sind sie beim Schmücken als nächstes an der Reihe. Der Baum wirkt eindrucksvoller, wenn man ein paar Dekorationstipps beherzigt. Da Weihnachtsbäume unten massiger sind als oben, sollte man große Kugeln nach unten hängen und kleinere besser nach oben. Mit goldenen Christbaumkugeln liegt man 2013 voll im Weinachtsdekorations-Trend. Wer darauf achtet auch die inneren Äste zu schmücken verleiht seinem Baum mehr Tiefe. Dafür braucht man natürlich einige Kugeln – das kann kostspielig werden.

So wirkt der Weihnachtsbaum voller

Sparfüchse behelfen sich mit einem Trick: Um ihren Baum auch mit wenig Schmuck üppig wirken zu lassen, bilden sie Gruppen aus mehreren Kugeln. Wenn man zum Befestigen statt Draht Geschenkband verwendet, wirkt der Baum gleich noch dichter dekoriert. Für ein wenig mehr Glamour hängt man glänzende Kugeln in die Nähe von Kerzen. Dann glitzern sie schön im Licht und der Baum wirkt heller.

Adventsdeko macht Lust auf Weihnachten
6 Bilder von 10

Ketten, Girlanden und Lametta

Ketten und Girlanden wirken am besten, wenn sie möglichst weit außen auf die Äste gelegt werden. Wie die Lichterkette sollte man sie von oben nach unten spiralförmig um den Baum drapieren. Kugeln hingegen sollten nicht ganz außen hängen. Auf keinen Fall darf der Ast von ihrem Gewicht nach unten gezogen werden.

Wer Lametta verwendet sollte dabei immer bedenken, dass man die dünnen Silberfäden vor dem Entsorgen des Baums wieder vollständig entfernen muss. Wenn sie in den Nadeln festhängen, kann das sehr mühsam werden.

Quelle: zuhause.de

Inhalt versenden Versenden

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an

Artikel versenden

Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Weihnachtsbaum schmücken: Die besten Tipps" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Weihnachtsbaum schmücken: Die besten Tipps" gefallen hat.

 

Wer bringt bei Ihnen die Weihnachtsgeschenke?

Anzeige
Weihnachten
Weihnachtsbaum schön schmücken
Beim Weihnachtsbaumschmücken gibt es einige Regeln zu beachten. (Quelle: imago\CTK/CandyBox)

Wie man die Kugeln am besten anbringt und was man beim Aufstellen beachten muss. mehr

Blumen
Weihnachtsstern richtig pflegen –Tipps und Tricks
Weihnachtssterne mögen keine Kälte. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Die sechs schlimmsten Fehler beim Weihnachtsstern und wie der Eimer-Trick die empfindliche Winterpflanze zum Blühen bringt – auch im kommenden Jahr. mehr


© Deutsche Telekom AG 2014

Anzeige