Sie sind hier: zuhause.de > Wohnen > Haushaltstipps >

Toilette reinigen: Urinstein und Kalk clever beseitigen

...
Schriftgröße ändernSchriftgröße ändern Schrift
Drucken Drucken

Toilette putzen leicht gemacht

Autor: dpa-tmn; sj

Beim Toilette reinigen helfen Hausmittel. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Beim Toilette reinigen helfen Hausmittel. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Beim wöchentlichen Hausputz ist das Säubern der Toilette wohl eine der unangenehmsten Pflichten. Dabei kann man sich die ungeliebte Aufgabe vereinfachen. Das fängt bereits beim Aussuchen des WC-Modells an. Worauf man achten sollte und mit welchen Hausmitteln man Urinstein und Kalkablagerungen zu Leibe rücken kann: die besten Tipps zum Reinigen der Toilette.

Wer ein Bad saniert oder neu baut, wägt Fliesenfarben ab und diskutiert die Form der Badewanne. Das WC hingegen wird meist stiefmütterlich behandelt. Das kann sich später rächen: Bauform und Material der Sanitäranlage sind mitentscheidend für die Hygiene des stillen Örtchens.

Anstandsregeln für Toilette und WC
6 Bilder von 11

Besser ein Hänge-WC kaufen

Ein Stand-WC, das am Boden festgeschraubt wird, lässt sich zwar leichter montieren, ist aber beim Putzen hinderlich. In den Ritzen, Rillen und an Rohrübergängen zur Wand setzen sich Flusen und Haare gerne fest. Einfacher hat man es mit einem Hänge-WC. Das ist zwar etwas teurer, durch seine Bodenfreiheit erleichtert es dafür das Durchwischen ungemein.

Ein Stand-WC wird auf dem Badezimmerboden verschraubt und an ein Abflussrohr in der Wand oder im Fußboden angeschlossen. Das vereinfacht im Notfall die Wartungsarbeiten. "Beim Neubau und, falls möglich, auch bei der Sanierung, ist ein Wand-WC dennoch das Modell der Wahl", rät Franz-Josef Heinrichs vom Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) in St. Augustin bei Bonn.

Ein wesentliches Argument für die hängende Variante ist die flexible Sitzhöhe. "Stand-WCs haben eine Standardhöhe von 40 Zentimetern. Für sehr kleine oder sehr große Menschen ist das gleichermaßen unvorteilhaft", erklärt Heinrichs. In barrierefreien Örtchen werden die Schüsseln gerne in einer Höhe von 45 oder 50 Zentimetern befestigt. Das erleichtert das Aufstehen. Wer sein bestehendes Badezimmer saniert, muss allerdings meistens die Variante wählen, zu der die Anschlüsse und Versorgungsschächte passen.

Auf das richtige Material kommt es an

Die Spülbecken bestehen zwar fast alle aus Porzellan, die kleinen, aber feinen Unterschiede zeigen sich beim Reinigen: Hochwertige Sanitärkeramik ist mit einer speziellen Beschichtung versehen. Auf ihr perlt das Wasser besser ab. Das verhindert Kalkflecken oder -ränder. Die Unterschiede sind vom Laien meist nicht zu erkennen. Jens Wischmann, Geschäftsführer der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft in Bonn, rät deshalb, sich beim Kauf nach dem verwendeten Material zu erkundigen. Im Handel ist auch ein Blick oder Griff unter den Spülrand sinnvoll: Billigprodukte sind dort nur teilweise oder gar nicht glasiert, geschweige denn beschichtet. Ablagerungen setzen sich dann leichter fest.

Toilette regelmäßig reinigen erspart das Schrubben

Zum Reinigen der Toilette braucht man nicht viel: "Wenn man es von Anfang an regelmäßig und gründlich macht, kann man beim Putzen auf scharfe Mittel verzichten", weiß Josefa Stegherr, Hauswirtschaftsmeisterin beim VerbraucherService Bayern in Augsburg. Es reiche ein Allzweckreiniger und zur Not flüssige Scheuermilch, eine Bürste, ein Lappen für die glatten Flächen sowie ein Putzschwamm mit einer rauen Schicht für die Unterseite des Sitzes. "Wenn sich zum Beispiel während des Urlaubs mal unschöne Kalkränder gebildet haben, lassen sich diese mit Zitronensäure wunderbar entfernen", erläutert Stegherr.

Bei älteren WCs, in denen sich bereits Ablagerungen festgesetzt haben, kommt man allerdings um eine Grundreinigung nicht herum. "Mittel wie Urinsteinlöser sind jedoch sehr, sehr aggressiv", warnt Stegherr. Sie rät deshalb, diese nur mit Gummihandschuhen zu benutzen. Vor Spritzern ins Auge schützt eine Brille. Die Chemikalien müssen ausreichend lange einwirken, eine Bürste löst dann die Ablagerungen. Ergänzende Flüssigreiniger oder WC-Steine zum Aufhängen im Becken seien nutzlos, sagt Stegherr. "Das ist reine Kosmetik und belastet unsere Kläranlagen."

Geniale Putztricks machen teure Spezialreiniger überflüssig

Einfacher und günstiger putzen – mit Hausmitteln, die jeder im Schrank hat. Diese Tipps sollten Sie kennen. Video

Hausmittel gegen Kalk und Urinstein

Die hässlichen Ablagerungen in der Toilettenschüssel lassen sich auch einfach mit Hausmitteln beseitigen. Viele Hausfrauen schwören beispielsweise auf Cola, die mit etwas Einwirkzeit und ein wenig Schrubben hässliche Kalkränder beseitigt. Gegen schwer erreichbare Ablagerungen – etwa im Knick des Abflussrohres – kommt Gebissreiniger zum Einsatz. Auch Backpulver und Essig lösen hartnäckigen Urinstein.

Selbst mit einer Bürste, die über ein spezielles Seitenteil verfügt, lässt sich unter dem Spülrand nur schwer sauber machen. Aber das haben manche Hersteller inzwischen auch gelöst: Sanitärexperte Wischmann berichtet, dass es Toilettenbecken gibt, die ohne Spülrand auskommen. Das Wasser gelange über mehrere Düsen oder ähnliche Verteilersysteme ins Becken.

Quelle: zuhause.de, dpa-tmn

Inhalt versenden Versenden
Leserbrief An die Redaktion
Drucken Drucken

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an

Artikel versenden

Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
 

"Toilette reinigen: Urinstein und Kalk clever beseitigen" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Toilette reinigen: Urinstein und Kalk clever beseitigen" gefallen hat.

 
Anzeige
HAUSHALTSTIPPS
Haushaltstipps
Luftfeuchtigkeit regulieren
Die Luftfeuchtigkeit in der Wohnung darf weder zu hoch noch zu niedrig sein. (Quelle: imago/Paul von Stroheim)

Darf man bei Regen oder Nebel lüften? Was bei zu trockener oder zu feuchter Luft zu tun ist. mehr

Putzen
Edelstahl richtig reinigen
Edelstahl reinigen und pflegen: Jeder Fleck sticht sofort ins Auge. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Jeder Fingerabdruck sticht sofort ins Auge. Neun Tipps, mit denen Edelstahl blitzblank wird und bleibt. mehr

Haushaltstipps
Kissen waschen und trocknen
Ein- bis zweimal pro Jahr sollte man seine Kopfkissen waschen. (Quelle: Screenshot: Bitprojects)

Wasch-Trick verhindert, das die Daunen verklumpen. Was man sonst noch beachten muss. mehr

VIDEO-TIPPS
Ungeziefer
Tipps gegen Silberfische

Vor allem in dauerfeuchten Bädern treten die ekligen Krabbler auf. So wird man sie los. Video

diybook
Was tun, wenn's im Abfluss stinkt?

Ein einfacher Trick beseitigt den Geruch. Auch Verstopfungen sind schnell behoben. Video

Lifehack
Einfache Tricks gegen Kabelsalat

Mit diesen simplen Lösungen vermeiden Sie Chaos und abgeknickte Kabel. Video

SERVICE

© Ströer Digital Publishing GmbH 2017

Anzeige