Sie sind hier: zuhause.de > Bauen > Heimwerken >

Schraubendreher im Test: Empfehlenswerte Schraubenzieher

...

Schriftgröße ändernSchriftgröße ändern Schrift
Drucken Drucken

Den richtigen Schraubendreher finden

Den richtigen Schraubendreher finden: Worauf es ankommt. (Quelle: dpa/Selbst ist der Mann)

Den richtigen Schraubendreher finden: Worauf es ankommt. (Quelle: Selbst ist der Mann/dpa)

Jeder hat wohl mindestens einen Schraubendreher in der Werkzeugkiste. Allerdings sind die Werkzeuge schnell abgenutzt. Dann gehen die Schrauben beim Rausdrehen kaputt. Diese Modelle sind empfehlenswert.

"Ab einer gewissen Abnutzung ist die Kraftübertragung nicht mehr gegeben", erklärt Peter Baruschke, Redakteur der Zeitschrift "Selbst ist der Mann". Sitzen Schrauben recht fest, werden sie mit so einem Schraubendreher eher kaputt gemacht als gelöst.

Schraubendreher nutzt sich schnell ab

Das hat auch ein Belastungstest neuer Produkte der Zeitschrift "Selbst ist der Mann" (Ausgabe Februar 2017) und der Versuchs- und Prüfanstalt (VPA) gezeigt. Bei manchen Produkten zeigten sich Verschleißspuren schon nach wenigen Durchgängen. "Zum Beispiel sind die Klingen der Kreuz-Schraubendreher dann nicht mehr so kantig", erklärt Baruschke.

Auf Markenhersteller ist kein Verlass

Allerdings zeigte sich im Test auch, dass sogar bei manchen neuen Produkten die Passung ungenügend war. "Der Schraubendreher ist echt ein gängiges Werkzeug, das jeder hat, aber sogar bei einigen Markenherstellern ist die Passung nicht optimal", urteilt Baruschke. Für das Gesamtergebnis heißt das: Am Preis lässt sich eine gute Handhabung nicht ausmachen.

Auf die Griffform achten

Zu unterschiedlichen Einschätzungen kamen die Tester bei der Bewertung der Griffe. Wie gut Schraubendreher in der Hand liegen, ist wichtig - denn nur dann kann sich die Kraft des Heimwerkers optimal auf das Werkzeug übertragen. Die Griffformen sind aber unterschiedlich. Daher lautet Baruschkes Rat: Auf jeden Fall im Handel vor dem Kauf ausprobieren, was für einen persönlich taugt.

Das gilt auch für die zur Hand passende Grifflänge. Schrauber-Sets umfassen oft Modelle mit verschiedenen Griffgrößen für ein- und denselben Anwender. "Das ist auch sinnvoll", erklärt Baruschke. "Bei kleinen Schrauben soll nicht zu viel Kraft angewendet werden, sonst brechen diese, oder der Schraubenkopf wird beschädigt." Daher lassen sich die kleinen Schrauberdreher manchmal schon mit ein paar Fingern bedienen.

Die besten Schraubendreher aus dem Test

Getestet wurden 13 Sets zwischen 11 und 40 Euro, die Gesamtnoten reichten von sehr gut bis ausreichend. Das sind die Testsieger:

  • das Modell 810/6 von Hazet
  • das Modell 11115 von Brüder Mannesmann
  • Comfort 585 519 von Lux Tools
  • Ergonic 400 961 18 von Felo
  • 70001 von HM Müllner.

Quelle: dpa-tmn

Inhalt versenden Versenden
Leserbrief An die Redaktion
Drucken Drucken

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an

Artikel versenden

Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
 

"Schraubendreher im Test: Empfehlenswerte Schraubenzieher" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Schraubendreher im Test: Empfehlenswerte Schraubenzieher" gefallen hat.

 
Anzeige
VIDEO-TIPPS
diybook
Schimmel entfernen

Wie Sie ungesunden Schimmelpilz so entfernen, dass Sie dauerhaft Ruhe haben. Video

diybook
Richtig durch Fliesen bohren

Wie Sie ein Abrutschen des Bohrers vermeiden und und verhindern, dass die Fliese springt. Video

Lifehack
Simpler Trick holt Schrauben heraus

So greift das Werkzeug auch in ausgefransten Schraubenköpfen. Die Lösung ist so einfach wie genial. Video

SERVICE

© Ströer Digital Publishing GmbH 2017

Anzeige