t-online.de
   

Sie sind hier: zuhause.de > Wohnen >

Rauchmelder im Test bei Stiftung Warentest

...

Schriftgröße ändernSchriftgröße ändern Schrift
Drucken Drucken

Stiftung Warentest untersucht Rauchmelder

Autor: sj

Rauchmelder sollten möglichst in der Raummitte an der Decke installiert werden. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Rauchmelder sollten möglichst in der Raummitte an der Decke installiert werden. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Immer mehr Bundesländer schreiben Rauchmelder in allen Wohnungen vor. Meist müssen alle Schlafzimmer und die als Fluchtweg dienenden Flure mit den lebensrettenden Brandmeldern ausgestattet werden. Doch Auswahl an Rauchmeldern ist ebenso groß, wie Preisspanne. Da fällt die Entscheidung schwer. Genügt die einfache Variante für kleines Geld oder sollte man doch besser zum funkvernetzten Dreier-Paket greifen? Stiftung Warentest hat 16 verschiedene Geräte getestet. Nur jeder zweite erreichte dabei ein "gut". Gute Rauchmelder gibt es allerdings schon ab zehn Euro.

Die Stiftung Warentest hat für die Januar-Ausgabe der Zeitschrift "Test" 16 batteriebetriebene Rauchmelder für private Haushalte unter die Lupe genommen. Zwei der Geräte waren allerdings baugleich. Unterschiede gibt es vor allem bei der Batteriebestückung, die sich auch im Preis niederschlägt. Fünf der getesteten Modelle sind nur mit Alkalinebatterie zum Wechseln ausgestattet. Sie sind allerdings auch schon für 5 bis 14 Euro erhältlich. Dafür muss man in Kauf nehmen, dass die Batterien im Schnitt alle zwei Jahre getauscht werden müssen – ein Wartungsaufwand, der zusätzliches Geld kostet.

Beim Rauchmelder auf die Batterien achten

Neun der getesteten Rauchmelder sind mit Lithium-Langzeitbatterien ausgestattet. Für diese Melder muss man 10 bis 40 Euro ausgeben. Da die Geräte etwa zehn Jahre halten, bevor man die Batterie wechseln muss, lohnt sich die Mehrausgabe in den meisten Fällen. Zusätzlich wurden auch zwei Rauchmelder geprüft, die per Funknetz miteinander vernetzbar sind. Sie kosten 39 beziehungsweise 86 Euro und sind ideal für größere Wohnungen und Häuser mit mehreren Etagen. Bemerkt einer Rauch, schlagen auch die anderen Alarm. Weniger als zwei Minuten hat es im Test mit brennender Flüssigkeit gedauert, bis die Warnsignale ertönten.

Gute Rauchmelder schon ab zehn Euro

"Unterm Strich gaben alle Melder zuverlässig Alarm", so Dr. Peter Schick, Projektleiter des Tests. Größere Unterschiede zeigten sich bei Lautstärke, Handhabung und Robustheit. Beim Minimax Funkrauchmelder MX 200 war der Alarm deutlich leiser als es die Sicherheitsnorm verlangt. Auch ärgerlich: Zwei Melder mit Lithium-Batterien geben weit vor der versprochenen Lebensdauer ihren Geist auf. Ausdauernd sind dagegen die Testsieger: Ei Electronics Ei650 und FireAngel ST-620-DET. Beide kosten um die 28 Euro. Gut und günstig sind die Melder von Abus (14 Euro) und von Ikea (10 Euro).

Wo die Rauchmelderpflicht gilt

Inzwischen sind Rauchmelder schon in vielen Bundesländern Vorschrift – zumindest Neubauten müssen fast in ganz Deutschland mit Brandmeldern ausrüstet sein. Einige Länder – wie Rheinland-Pfalz oder Schleswig-Holstein – schreiben auch für Bestandbauten Rauchmelder vor, in vielen Ländern gilt eine Übergangsfrist, in der man nachrüsten muss. Wo welche Rauchmelderpflicht gilt, zeigt unsere Klick-Show.

Tipps für die Installation von Rauchmeldern

Damit im Brandfall rechtzeitig gewarnt wird, ist es wichtig, die Rauchmelder an der richtigen Stelle anzubringen. So sollten die Warner immer an der Decke und möglichst in der Raummitte angebracht werden. Der Mindestabstand zur Wand muss 50 Zentimeter betragen. So wird der Rauch – egal wo er im Zimmer auftritt – am schnellsten erkannt. Was man sonst noch beim Kauf und der Installation von Rauchmeldern beachten sollte.

Rauchmelder richtig anbringen

Fast überall in Deutschland gilt die Rauchmelderpflicht bereits. Was Sie beim Kaufbeachten sollten und wie Sie den Rauchmelder am besten anbringen. Video

Quelle: zuhause.de, Stiftung Warentest

Inhalt versenden Versenden

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an

Artikel versenden

Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Rauchmelder im Test bei Stiftung Warentest" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Rauchmelder im Test bei Stiftung Warentest" gefallen hat.

 
Einkaufswelt
Perfekter Schlafkomfort
Boxspringbetten bei Roller.de

Lassen Sie sich überzeugen: moderne Boxspringbetten jetzt schon ab günstigen 299,- €. bei Roller.de

Einkaufswelt
Krallenpflege für Katzen

Abenteuer und Pflege ganz ohne Möbelschäden: Kratz-
bäume, Kratzwippen u. v. m.
bei fressnapf.de

Einkaufswelt
Richtig relaxen
Wohnlandschaften bei Fashion For Home

Von diesen superbequemen Sofas werden Sie nicht mehr aufstehen wollen.
bei fashionforhome.de

 (Quelle: sg)FressnapfbonprixROLLERWENZFashion4Home

Wie viele Rauchmelder sind bei Ihnen zuhause installiert?

Anzeige

© Deutsche Telekom AG 2014

Anzeige