Sie sind hier: zuhause.de > Garten > Zimmerpflanzen >

Pflegeleichte Topfpflanzen: Zehn robuste Zimmerpflanzen für Ihr Zuhause

...
Schriftgröße ändernSchriftgröße ändern Schrift
Drucken Drucken

Diese Zimmerpflanzen sind unverwüstlich

Autor: hadiet/sj

Bei manchen Pflanzen kann man das Gießen auch ruhig einmal vergessen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Bei manchen Pflanzen kann man das Gießen auch ruhig einmal vergessen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ein wenig Grün tut jeder Wohnung gut. Doch kaum hat man sich eine schöne Topfpflanze zugelegt, zeigt die grüne Pracht auch schon erste Schönheitsfehler. Eingerollte Blätter und vertrocknete Blüten deuten schon von Weitem darauf hin, dass es dem Gewächs nicht mehr so gut geht. Diese Zimmerpflanzen sind beinahe unverwüstlich, sie kommen notfalls auch mit wenig Licht aus und sind damit ideal für alle Blumenfreunde ohne grünen Daumen.

Es ist schon schwierig mit dem Grünzeug. Gießt man zu wenig, trocknen die Pflanzen aus, gießt man zu viel, verfaulen sie. Genügend Licht ist wichtig fürs Überleben, aber direkte Sonneneinstrahlung bekommt auch nicht jeder Topfpflanze. Wenn die Pflege nicht stimmt, quittieren empfindliche Gewächse das schnell mit dem Abwurf von Blättern. Um sie dann noch zu retten, braucht man viel Geduld. Zuviel Aufwand für alle, die einfach nur ein wenig Grün in ihre Wohnung bringen wollten. Am besten erspart man sich die Mühe schon beim Kauf, denn es gibt eine Menge Pflanzen für zuhause, die sehr genügsam sind.

Zwölf pflegeleichte Zimmerpflanzen für Ihr Zuhause
6 Bilder von 12

Der Bogenhanf braucht wenig Pflege

Ein Vorbild an Genügsamkeit ist beispielsweise der Bogenhanf. In den 60er Jahren war die robuste Pflanze mit den schwertförmigen Blättern in nahezu jeder Wohnung zu finden. Zwischenzeitlich ein wenig in Vergessenheit geraten, erlebt die Sansevieria trifasciata, so der lateinische Name, gerade eine Renaissance. Die Wüstenschönheit fügt sich gut in das derzeit beim Einrichten sehr beliebte Vintage-Design der 60er ein.

Viel Pflege braucht der Bogenhanf nicht. Auch ohne grünen Daumen gedeiht er meist bestens, erklärt der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde (BDG). Ob viel oder wenig Licht, ist ihm egal, und das Gießen darf auch mal vergessen werden, denn längere Trockenperioden schaden der Pflanze nicht. Nur zu kalt sollte es nicht werden, Temperaturen von zwölf Grad oder kälter können den Bogenhanf schädigen.

Elefantenfuß kommt monatelang ohne Wasser aus

Eine der pflegeleichtesten Zimmerpflanzen ist wohl der Elefantenfuß. Das baumartige Gewächs mit dem langen Blättern braucht notfalls sogar monatelang nicht gegossen werden. Bekommt er Wasser, wird es im keulenförmigen Stamm gespeichert. Die aus Mexiko stammende Pflanze verträgt zudem starke Temperaturschwankungen von bis zu 30 Grad. Ob das Zimmer unangenehme 5 Grad kalt oder glühende 35 Grad heiß ist, der Elefantenfuß kommt nach Angaben des Blumenbüros Holland gut damit klar.

Wegen seiner bauchigen Stammform wird der Elefantenfuß oft auch als Flaschenbaum bezeichnet. Am besten gedeiht das Agavengewächs den Angaben des Blumenbüros zufolge jedoch, wenn es ein- bis zweimal pro Woche mäßig gegossen wird. Regelmäßig mit Wasser besprüht, werden die Blattspitzen auch nicht braun.

Zimmerpflanzen richtig pflegen

Welche Pflanzen besonders pflegeleicht sind und wie Sie sie heil durch die kalte Jahreszeit bringen. Video

Pflegeleichte Pflanzen erkennen

Zu den robusten Zimmerpflanzen gehören beispielsweise Dickblattgewächse, verschiedene Kletterpflanzen und die meisten Kakteenarten. Man erkennt genügsame Gewächse gut an ihrem Blattwerk und Stämmen, die vergleichsweise stark ausgebildet sind. Die Blätter der Pflanzen sind oft ledrig und dick. In ihnen speichern die Pflanzen Wasser über einen langen Zeitraum. Aus diesem Grund haben sie auch schnell verholzende Stämme und Zweige.

Eine weitere Schwierigkeit ist der passende Standort. In Wohnungen gibt es zwar viele dunkle Ecken die ein wenig grüne Auflockerung vertragen könnten, aber nur wenige Pflanzen können an einem düsteren Standort überleben. Diese Zimmerpflanzen brauchen nur wenig Licht.

Zum Zimmerpflanzen-Lexikon: Tipps für die beliebtesten Zimmerpflanzen

Quelle: dpa-tmn, zuhause.de

Inhalt versenden Versenden
Leserbrief An die Redaktion
Drucken Drucken

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an

Artikel versenden

Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
 

"Pflegeleichte Topfpflanzen: Zehn robuste Zimmerpflanzen für Ihr Zuhause" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Pflegeleichte Topfpflanzen: Zehn robuste Zimmerpflanzen für Ihr Zuhause" gefallen hat.

 
Anzeige
AKTUELLE GARTEN-TIPPS
Frühling
Frühblüher im Garten
Schneeglöckchen sollte man an einen feuchten Standort pflanzen. (Quelle: imago/Revierfoto)

Sie sorgen im Garten für die ersten Farbkleckse des Jahres. Unsere Tipps für Frühblüher. mehr

Frühling
Rasenpflege im Frühling
Rasenpflege im Frühjahr. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Für volles, sattes Grün: Mit diesen Tipps machen Sie Ihren Rasen fit für die Gartensaison. mehr

Gartenplage
Maulwürfe vertreiben
Maulwürfe stehen unter Naturschutz: So kann man die Tiere vertreiben. (Quelle: imago/blickwinkel)

Neun Tipps: So werden Sie Maulwürfe und Wühlmäuse im Garten endgültig los. mehr

VIDEO-TIPPS
diybook
Gartenhaus in Schuss bringen

Risse und Macken im Holz selbst ausbessern und das Gartenhaus frisch streichen. Video

Video
Rosen schneiden und pflegen

So schützen Sie Ihre Rosen gegen Pilze und Schädlinge – die besten Rosen-Tipps. zum Video

Videos
Unkraut jäten und bekämpfen

Die besten Tipps gegen Unkraut im Gartenbeet: So werden Sie den Wildwuchs los. Video

SERVICE

© DIGITAL MEDIA PRODUCTS GMBH 2016

Anzeige