t-online.de
   

Sie sind hier: zuhause.de > Garten > Gartenarbeit >

Kübelpflanzen überwintern: Tipps für Kübelpflanzen im Winter

...

Schriftgröße ändernSchriftgröße ändern Schrift
Drucken Drucken

Kübelpflanzen richtig überwintern

Autor: sikoe

Ein Jutesack schützt Pflanzen im Winter und ist zusätzlich dekorativ. (Quelle: hadiet)

Ein Jutesack schützt Pflanzen im Winter und ist zusätzlich dekorativ. (Quelle: hadiet)

Bevor es zum ersten Mal richtig friert, sollten die meisten Kübelpflanzen ins Winterquartier gebracht werden. Viele der exotischen Schönheiten mögen es nämlich gar nicht, wenn es kalt wird. Da die verschiedenen Pflanzen ganz unterschiedliche Ansprüche an ihr Winterquartier stellen, gilt es die jeweiligen Besonderheiten genau zu beachten, damit Sie auch in der kommenden Gartensaison noch Freude an Oleander, Buchsbaum, Palme & Co. haben – acht Tipps, wie Sie Kübelpflanzen überwintern sollten.Unsere Foto-Shows zeigen, was man beim Überwintern der beliebtesten Kübelpflanzen beachten sollte und wie man die Topfpflanzen draußen am besten schützt.

Glücklich ist, wer einen kühlen, aber frostfreien Wintergarten oder ein entsprechendes Gewächshaus hat, denn das sind ideale Winterquartiere für viele exotische Kübelpflanzen. Es gibt aber auch Alternativen zu diesen Räumen und sogar Pflanzenexemplare, die entsprechend geschützt direkt im Garten überwintern können. In jedem Fall sollten Sie mit den Vorkehrungen für einen schonenden Wintereinbruch für Ihre Pflanzen bereits vor dem ersten Frost beginnen.

Kübelpflanzen überwintern – die beliebtesten Sorten
6 Bilder von 11

Welche Kübelpflanzen dürfen draußen bleiben?

Einige Sorten Kübelpflanzen dürfen direkt im Garten überwintern, dazu gehören zum Beispiel Koniferen, Buchsbaum, Bambus oder Kirschlorbeer. Besonders wichtig ist dabei allerdings der Schutz der frostempfindlichen Wurzeln. Gut ist es, die Pflanzkübel von unten gegen die Bodenkälte zu isolieren indem man sie auf eine Styroporplatte stellt. Das Gefäß selbst kann man mit Jute, Schilf, Vlies oder Noppenfolie umwickeln, damit nicht zu viel Kälte durchdringt. Wenn Sie die Pflanzen eng zusammengerückt und dicht an die Hauswand stellen, sind sie der Witterung weniger ausgesetzt und dadurch besser geschützt. Eine Reisig-Abdeckung im Topf schützt zusätzlich vor Frost.

Bei Trockenheit müssen die so gelagerten Kübelpflanzen auch im Winter gegossen werden, denn der Wurzelballen darf nie völlig ausdörren. Für die meisten Kübelpflanzen ist allerdings ein frostfreier Standort – also innen – während der kalten Jahreszeit ein unbedingtes Muss.

Kübelpflanzen wollen frostfrei überwintern

Wer keinen Wintergarten besitzt, kann auch helle, unbeheizte Kellerräume, Garagen oder Treppenhäuser als Winterquartiere umfunktionieren. Dann sollte aber gewährleistet sein, dass das Thermometer nicht unter die Null-Grad-Grenze sinkt. Grundsätzlich kann man sagen: Je kühler die Überwinterungstemperatur ist, desto dunkler kann auch der Raum sein. Bei einer konstanten Überwinterungstemperatur von null bis fünf Grad kommen manche Arten, wie zum Beispiel Myrte oder Gewürzrinde, übrigens auch ohne Licht aus.

Ideal für die Überwinterung der meisten Kübelpflanzen sind Temperaturen von fünf bis zehn Grad, wie sie zum Beispiel ein kühler Wintergarten bietet. Sind die Temperaturen zu hoch, führt das zu einem Ungleichgewicht, da die Pflanzen den Stoffwechsel ankurbeln, während er gleichzeitig durch den Lichtmangel gebremst wird. Die Folge ist eine so genannte Vergeilung: Die Pflanzen treiben aus und bilden lange dünne Triebe mit kleinen Blättern.

Kübelpflanzen draußen überwintern
6 Bilder von 9

Anhäufeln schützt Rosen vor Frost

Die frostempfindlichste Stelle an der Rose ist die Veredelungsstelle. Sie sitzt direkt oberhalb der Wurzel, wo die Triebe beginnen. Der erste und dauerhafte Winterschutz für eine Rose ist daher immer das tiefe Einpflanzen. Man sollte daher die Rose von Anfang an so in den Kübel einsetzen, dass die Veredelungsstelle etwa drei bis fünf Zentimeter tief unter der Erde sitzt.

Um in kälteren Regionen diesen Schutzbereich zu vergrößern, häufelt man im Spätherbst etwa zwanzig Zentimeter Erde oder Kompost an. Im einfachsten Fall gräbt man dafür die Erde um die Rosen herum etwas auf und schüttet sie mittig auf die Triebe. Das Aufgraben der Erde um die Rose herum stört diese übrigens nicht, denn ihre Wurzeln gehen annähernd senkrecht in den Boden.

Im Frühjahr zieht man dann den Erdhaufen einfach zur Seite auseinander, so dass wieder eine glatte Erdoberfläche hergestellt wird. Wenn man Kompost verwendet hat, dann verteilt man ihn einfach um die Rose herum, dann kann er der Pflanze weiter Nahrung zuführt und allmählich die Bodenstruktur verbessert.

Licht darf auch im Winterschlaf nicht fehlen

Viele exotische Kübelpflanzen sind immergrüne Arten, das heißt, sie tragen ihre Blätter auch im Winter. Dazu zählen zum Beispiel Oleander, Lorbeer, Dattelpalme und verschiedene Zitrusarten. Diese Exemplare sollten auch während der Winterruhe nicht zu dunkel stehen. Hinter einer Glasscheibe in Wintergarten oder Gewächshaus ist das Licht aber meistens weniger intensiv als unter freiem Himmel – man muss die Ruhephase der Pflanzen also durch niedrige Temperaturen unterstützen, damit sie ihren Stoffwechsel herunter fahren.

Laub abwerfende Kübelpflanzen wie Engelstrompete und Fuchsie können in stockdunklen Räumen überwintern, wenn die Temperaturen so niedrig sind, dass die Pflanzen nicht vorzeitig austreiben. Am besten schneiden Sie diese Pflanzen schon vor dem Einräumen zurück, damit sie nicht alle Blätter im Winterquartier abwerfen.

Sparsames Gießen reicht im Winter aus

Während der Überwinterung sollte man Kübelpflanzen generell sehr sparsam wässern. Achten Sie darauf, dass die Topferde immer erst ganz abtrocknet, bevor Sie erneut gießen. Einmal pro Woche gießen reicht in der Regel aus. Sollte eine Pflanze in den kommenden Wochen einen Teil der Blätter abwerfen, ist die Ursache in der Regel kein Wassermangel, sondern das reduzierte Lichtangebot oder eine zu hohe Temperatur im Winterquartier. Überprüfen Sie daher regelmäßig die Lagerbedingungen.

Kübelpflanzen auch im Winter vor Schädlingen schützen

Vorbeugend sollte man nur schädlingsfreie Pflanzen ins Winterquartier einräumen. Exemplare, die gerade von Plagegeistern heimgesucht wurden, stellt man besser zunächst separat. Kontrollieren Sie die Pflanzen bei jedem Pflegerundgang auf erste Anzeichen von Schädlingen und Krankheiten. Untersuchen Sie dabei vor allem die Blattunterseiten und Zweige genau, da dies beliebte Verstecke für Schild- und Wollläuse sind. Pilzkrankheiten beugt man am besten vor, indem man herabgefallene Blätter und abgestorbene Pflanzenteile regelmäßig entfernt.

Wenn Platz und Zeit fehlen - der Überwinterungsservice

Nicht jeder Liebhaber frostempfindlicher Pflanzen hat einen passenden und ausreichend großen Raum für die Überwinterung zur Verfügung. Es gibt allerdings einen sogenannten Überwinterungsservice, den viele Gärtnereien bereits anbieten. Dieses Angebot umfasst in den meisten Fällen – je nach Vereinbarung – das Abholen und Zurückbringen der Kübelpflanzen, Schnitt, Düngen, Pflanzenschutzmaßnahmen, Klimakontrolle, Unkraut entfernen und gießen sowie den Frühjahrs-Formschnitt.

Die Preise für diese komfortable Art der Unterbringung sind unterschiedlich und berechnen sich in den meisten Fällen danach, wieviel Quadratmeter Fläche für Ihre Pflanzen bereitgestellt werden müssen und wie umfangreich die Pflege sich gestaltet. Der Zentralverband Gartenbau gibt beispielhaft einen Preis zwischen 45 und 70 Euro pro Quadratmeter (ohne Transport und Extras) für einen Zeitraum von Oktober bis Mai an.

Quelle: zuhause.de

Inhalt versenden Versenden

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an

Artikel versenden

Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Kübelpflanzen überwintern: Tipps für Kübelpflanzen im Winter" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Kübelpflanzen überwintern: Tipps für Kübelpflanzen im Winter" gefallen hat.

 
Shopping
Renovieren mit Power
Akkubohrer & Akkuschrauber - jetzt Preise vergleichen

Die besten Akkubohrer und Akkuschrauber von Makita, Bosch, Black & Decker u.v.m.
zu den Angeboten

Einkaufswelt
Grillen mit Power!
Grills von Weber - jetzt Preise vergleichen!

Ob mit Gas, Holz oder Elektro - Markenqualität von Weber. Günstige Angebote finden.
zum Preisvergleich

Einkaufswelt
Modernes Landhaus
Casa Collection bei Fashion For Home

Kollektion Casa in strahlendem Weiß lässt Ihre Räume erstrahlen.
bei fashionforhome.de

 (Quelle: sg)Fressnapfbonprixdeals.deWENZFashion4Home
Anzeige
Home
Wettervorhersage für alle Regionen
wetter.info: So wird das Wetter in Ihrer Region. (Quelle: wetter.info)

Sonnenschein, Regen oder gar ein Unwetter? Hier werden Sie stets bestens informiert. wetter.info

Verticals
Für Garten und Balkon

Kübelpflanzen brauchen den richtigen Standort, ein gutes Gefäß und ein wenig Pflege. zum Video


© Deutsche Telekom AG 2014

Anzeige