Sie sind hier: zuhause.de > Wohnen > Haushaltstipps >

Heuschnupfen lindern: Allergiker-Tipps gegen Pollen im Haus

...
Schriftgröße ändernSchriftgröße ändern Schrift
Drucken Drucken

Pollen im Haus effektiv vermeiden

Autor: hadiet

Erhöhter Pollenflug in der warmen Jahreszeit ist für viele eine große Belastung. (Foto: Imago)

Erhöhter Pollenflug in der warmen Jahreszeit ist für viele eine große Belastung. (Foto: Imago)

Von Frühling bis Herbst ist Pollensaison und damit eine unangenehme Zeit für Allergiker. Die Nase ist zu, die Augen tränen und Niesen ist an der Tagesordnung. Da ist das eigene Zuhause oft der einzige Rückzugsort, an dem die Luft rein ist. Wir sagen Ihnen, wie Sie die eigenen vier Wände vor den Pollen schützen können.

Wenn die Pollen durch die Lüfte fliegen, ist für viele der einzige sichere Ort das eigene Zuhause. Doch das will auch ausreichend präpariert sein, damit die herumfliegenden Allergieauslöser zum größten Teil vor der Tür bleiben.

Gutes Lüften hilft beim Pollenschutz

Geschlossene Fenster und Türen sind erst einmal der beste Schutz vor den ungeliebten Flugobjekten. Das heißt, dass Sie nur so viel Lüften sollten wie notwendig ist. Während oder nach Regenfällen ist dafür die beste Zeit. Das Wasser bindet die Pollen aus der Luft und vom Boden und spült sie weg. Nachts sind die Luftströme oft ruhiger und der Verkehr liegt still, so dass weniger Pollen in der Luft unterwegs sind. Auch der frühe Morgen eignet sich noch für einen Luftwechsel.

Für optimalen Pollenschutz Dichtungen prüfen und ausbessern

Sie sollten unbedingt die Dichtungen Ihrer Fenster und Türen überprüfen, da auch durch kleinste Ritzen Pollen mit der Zugluft in die Wohnung gelangen können. Bei Bedarf sollten sie die Dichtungen auswechseln oder mit selbstklebendem Dichtungsband aus dem Baumarkt nachhelfen. Auch ein Zugluftstopper im Bodenbereich hilft vor dem Partikelangriff. Pollengitter vor den Fenstern bieten zusätzlichen Schutz. Sie lassen sich leicht selbst anbringen, können aber auch von einem Fachmann angefertigt und montiert werden. Die Schutzgitter halten etwa 90 Prozent der Pollen ab. Durch ihre Feinmaschigkeit kann es aber zu einer verringerten Luftzirkulation kommen und es gelangt je nach Ausführung auch weniger Licht in den Wohnraum.

Spezielle Filter können den Pollenschutz verbessern

Wer als Hausbesitzer über eine Lüftungsanlage verfügt, kann sich glücklich schätzen, denn in diese lassen sich geeignete Pollenfilter einsetzen. Sie sollten allerdings mindestens einmal im Jahr ausgewechselt werden. Für Allergiker ohne Lüftungsanlage sind mobile Luftreiniger eine gute Alternative. Diese können gezielt aufgestellt werden und reinigen den Raum durch das Umwälzen der Luft. Dabei werden die feinen Staubpartikel und Pollen ebenfalls herausgefiltert.

Wenn Sie sich einen Luftreiniger zulegen wollen, dann achten Sie beim Kauf besonders auf die Eigenschaften des Gerätes. Dazu zählen beispielsweise bis zu welcher Partikelgröße gefiltert werden kann, welche Raumgröße das Gerät filtert oder wie laut das Gerät bei Betrieb ist. Auch die Höhe des Energieverbauchs und die leichte Auswechselbarkeit des Filters sind wichtige Kaufkriterien.

Quelle: zuhause.de

Inhalt versenden Versenden
Leserbrief An die Redaktion
Drucken Drucken

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an

Artikel versenden

Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
 

"Heuschnupfen lindern: Allergiker-Tipps gegen Pollen im Haus" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Heuschnupfen lindern: Allergiker-Tipps gegen Pollen im Haus" gefallen hat.

 
Anzeige
HAUSHALTSTIPPS
Haushaltstipps
Luftfeuchtigkeit regulieren
Die Luftfeuchtigkeit in der Wohnung darf weder zu hoch noch zu niedrig sein. (Quelle: imago/Paul von Stroheim)

Darf man bei Regen oder Nebel lüften? Was bei zu trockener oder zu feuchter Luft zu tun ist. mehr

Putzen
Edelstahl richtig reinigen
Edelstahl reinigen und pflegen: Jeder Fleck sticht sofort ins Auge. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Jeder Fingerabdruck sticht sofort ins Auge. Neun Tipps, mit denen Edelstahl blitzblank wird und bleibt. mehr

Haushaltstipps
Kissen waschen und trocknen
Ein- bis zweimal pro Jahr sollte man seine Kopfkissen waschen. (Quelle: Screenshot: Bitprojects)

Wasch-Trick verhindert, das die Daunen verklumpen. Was man sonst noch beachten muss. mehr

VIDEO-TIPPS
Ungeziefer
Tipps gegen Silberfische

Vor allem in dauerfeuchten Bädern treten die ekligen Krabbler auf. So wird man sie los. Video

diybook
Was tun, wenn's im Abfluss stinkt?

Ein einfacher Trick beseitigt den Geruch. Auch Verstopfungen sind schnell behoben. Video

Lifehack
Einfache Tricks gegen Kabelsalat

Mit diesen simplen Lösungen vermeiden Sie Chaos und abgeknickte Kabel. Video

SERVICE

© Ströer Digital Publishing GmbH 2016

Anzeige