Sie sind hier: zuhause.de > Garten > Gartengestaltung >

Goldammer: Zu erkennen am leuchtenden Gefieder

...
Schriftgröße ändernSchriftgröße ändern Schrift
Drucken Drucken

Goldammer: Zu erkennen am leuchtenden Gefieder

Autor: mk (CF)

Als einst typischer Feldvogel hat die Goldammer neue Lebensräume für sich entdecken müssen. Woran Sie den prächtigen Singvogel erkennen können und wie er sich womöglich sogar als Gartenvogel in Ihrem Garten etablieren kann, erfahren Sie hier.

Gartenvogel mit prächtigem Gesang

Die Goldammer lebt als Kulturfolger in den abwechslungsreichen Landschaften an Wald- und Feldrändern. Büsche, Hecken und Sträucher bieten dem kleinen Sperlingsvogel einen Lebensraum. Mit einer Größe von 16,5 Zentimetern ist die Goldammer geringfügig größer als der Sperling. Doch ihr langer Schwanz sticht den Verwandten optisch aus. Zu erkennen ist der Vogel an seinem strahlend leuchtenden Gefieder in Gelb, dem die Goldammer auch ihren Namen verdankt. Es ist von braunen Streifen durchzogen. Die Goldammer ernährt sich vorwiegend von Insekten. Von Ende Februar bis weit in den Herbst ist ihr unverwechselbarer Gesang zu hören. Oft wird er als "wie, wie hab ich dich so lieb" beschrieben.

Goldammer im ländlichen Garten

Auch wenn die Goldammer in Deutschland noch nicht als gefährdet gilt, wird in Nachbarländern wie Frankreich und Belgien ein Rückgang der Bestände gemeldet. Die Zerstörung von Hecken, Sträuchern und Streuobstwiesen macht dem Singvogel zu schaffen und nimmt ihm nach und nach seinen Lebensraum, wo er brütet und Nahrung findet. Wenn Sie in Ihrem Garten für Hecken und Büsche sorgen, vermag es der kleine Vogel vielleicht in Ihrem Garten Schutz zu finden. Gerade eine Bodenfutterstelle im Winter lockt die Goldammer in belebtere Regionen als sie es gewohnt ist. Doch generell ist ein Umdenken in der Landwirtschaft notwendig, um den Bestand des hübschen Sing- und Gartenvogels dauerhaft zu sichern.

Inhalt versenden Versenden
Leserbrief An die Redaktion
Drucken Drucken

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an

Artikel versenden

Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
 

"Goldammer: Zu erkennen am leuchtenden Gefieder" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Goldammer: Zu erkennen am leuchtenden Gefieder" gefallen hat.

 
Anzeige
SERVICE

© Ströer Digital Publishing GmbH 2017

Anzeige