Sie sind hier: zuhause.de > Garten > Pflanzenlexikon >

Fleißiges Lieschen: Tipps zu Pflege und Standort

...
Schriftgröße ändernSchriftgröße ändern Schrift
Drucken Drucken

Das Fleißige Lieschen blüht auch im Schatten

Das Fleißige Lieschen trägt seinen Namen zurecht. (Quelle: Pflanzenfreude.de)

Das Fleißige Lieschen trägt seinen Namen zurecht. (Quelle: Pflanzenfreude.de)

Der Name ist Programm: Das Fleißige Lieschen blüht von Frühling bis in den Herbst hinein unermüdlich. Die Pflanze ist ein Klassiker für Balkon und Garten und dies durchaus zurecht: Denn das Lieschen gedeiht auch an schattigen Standorten, ohne das Blühen einzustellen.

Das Fleißige Lieschen blüht an allen Farben: Weiß, Zartrosa, Orange, Rot oder Violett. Ob einfarbig, gemustert, gefüllt oder ungefüllt – das Lieschen bietet auch eine riesige Vielfalt an Blütenformen. Beim Laub gibt es je nach Sorte ebenfalls optische Unterschiede. Die Blätter sind eiförmig bis elliptisch und glänzen in einem satten Grün. Mit einer durchschnittlichen Höhe von 15 bis 30 Zentimetern eignet sich das Fleißige Lieschen hervorragend für die Bepflanzung von Balkonkästen und Kübeln. Die Blütezeit der Pflanze reicht von Mai bis Oktober.

Tipps zu Standort und Pflege

Bei guter Pflege bildet die Pflanze regelrechte Blütenkissen, die vor allem in großen Schalen besonders gut zur Geltung kommen. Das Fleißige Lieschen lässt sich gut mit anderen Gartenblühern kombinieren. So sind Fuchsien oder Knollenbegonien ideale Partner. Besonders schön wirken weiße Fleißige Lieschen als edle Lichtpunkte in dunklen Garten-Ecken. Auch für Ost- und Westbalkone ist das Fleißige Lieschen der perfekte Bewohner. An einem halbschattigen bis schattigen Standort entfaltet es nämlich seine Blühkraft in voller Fülle. Der Standort sollte einigermaßen wind- und regengeschützt sein, da seine fleischigen Triebe allzu leicht brechen. Regelmäßiges Gießen, vor allem im Sommer, ist Pflicht. Dabei sollte die oberste Substratschicht zwischen den Wassergaben antrocknen.

Verblühtes regelmäßig ausputzen

An heißen Tagen freut sich das Fleißige Lieschen über eine Erfrischung mit der Sprühflasche. Qualitativ hochwertige Blumenerde versorgt es mit den nötigen Nährstoffen. Alle zwei Wochen kann in den Sommermonaten zusätzlich Flüssigdünger ins Gießwasser hinzugefügt werden, um es in seiner Entwicklung zu unterstützen. Damit die Pflanze weitere Blüten ausbildet, sollte Verblühtes regelmäßig entfernt werden. Der Gartenblüher bedankt sich dafür mit einer zweiten Blütenflor.

Überwintern lohnt sich beim Fleißigen Lieschen kaum

Da das Fleißige Lieschen sehr frostempfindlich ist, wird es hierzulande meist als einjährige Pflanze im Fachhandel angeboten. Überwintern lohnt sich kaum, ist bei mehrjährigen Edellieschen jedoch möglich. Dann sollte man einen hellen und kühlen Platz mit Temperaturen zwischen 10 und 15 Grad suchen.

Das Fleißige Lieschen ist eine ganz Ungeduldige

Das Fleißige Lieschen gehört zur Gattung der Springkräuter aus der Familie der Balsaminengewächse. Sein wissenschaftlicher Name "Impatiens" kommt aus dem Lateinischen und bedeutet "ungeduldig". Diese Bezeichnung rührt von der Eigenschaft seiner Samenkapseln, die bereits bei einer sanften Berührung platzen. Die aus den tropischen Gebieten Ostafrikas stammende Zierpflanze fand laut Blumenbüro Holland bereits 1880 ihren Weg nach Europa und begeistert seitdem unentwegt Pflanzenfreunde.

Quelle: zuhause.de

Inhalt versenden Versenden
Leserbrief An die Redaktion
Drucken Drucken

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an

Artikel versenden

Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
 

"Fleißiges Lieschen: Tipps zu Pflege und Standort" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Fleißiges Lieschen: Tipps zu Pflege und Standort" gefallen hat.

 
Anzeige
AKTUELLE GARTEN-TIPPS
Herbst
Laub mühelos entfernen
Laub entfernen kann viel Mühe machen. Doch man kann sich die Arbeit erleichtern. (Quelle: imago/Jürgen Schwarz)

Herbstlaub macht viel Arbeit. Mit diesen praktischen Tipps geht es gleich deutlich einfacher. mehr

Gartenarbeit
Die besten Kürbissorten
Kürbissorten in der Übersicht: Nicht alle schönen Kürbisse sind auch essbar. (Quelle: imago)

Als Dekoration oder zum Essen: Wie man reife Kürbisse erkennt und am besten lagert. mehr

Rasenpflege
Wer jetzt noch mähen muss
Rasenmähen: Ein guter Rasenmäher und ein paar Tipps zum Rasenmähen sorgen für schönes Grün. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Diese fünf häufigsten Fehler beim Rasenmähen im Herbst sollten Sie vermeiden. mehr

VIDEO-TIPPS
diybook
Baumstumpf selbst entfernen

Mit diesem Hilfsmittel ist der hässliche Stumpf im Nu verschwunden. Video

Gartenideen
Tolle Ideen für kleine Gärten

In der Stadt bleibt für Gärten wenig Raum. Mit ein paar Tricks trumpfen sie trotzdem groß auf. mehr

Clevere Apparatur
Holz hacken ganz ohne Mühe

Dieser Tüftler hatte eine clevere Idee, die ihm das Leben viel viel leichter macht. mehr

SERVICE

© Ströer Digital Publishing GmbH 2017

Anzeige