Sie sind hier: zuhause.de > Wohnen > Wohnzimmer >

Fernsehsessel: Das richtige Fernsehsessel-Modell finden

...
Schriftgröße ändernSchriftgröße ändern Schrift
Drucken Drucken

Der Fernsehsessel: "Kommandobrücke fürs Wohnzimmer"

Für Männer ist ihr Fernsehsessel oft eine Art "Kommandobrücke". (Quelle: dpa/tmn)

Für Männer ist ihr Fernsehsessel oft eine Art "Kommandobrücke". (Quelle: dpa/tmn)

Ein Fernsehsessel ist weit mehr als ein einfaches Sitzmöbel. Er ist ein Garant für Entspannung und Bequemlichkeit, der Ort in den eigenen vier Wänden, wo man sich nach getaner Arbeit niederlässt, die Füße hochlegt und die Hektik und den Stress des Alltags von sich abfallen lässt. Die Produktpalette reicht von Massagesesseln bis hin zu Exemplaren mit motorisierter Aufstehhilfe, die aber nicht für jeden gleichermaßen geeignet sind. Doch worauf sollt man beim Kauf eines neuen Fernsehsessels achten?

Das Wohnzimmer im Wandel der Zeit

Das Wohnzimmer oder der Salon diente in früheren Zeiten in erster Linie zu repräsentativen Zwecken. Möbel, Bilder und die übrige Einrichtung hatten immer auch die Funktion, Besuchern den eigenen Wohlstand vor Augen zu führen. Wichtiges Kriterium bei der Möbelauswahl war deshalb, inwiefern ein Stück den eigenen Status ausdrücken konnte. Das hat sich inzwischen geändert. "Heute gehört das Wohnzimmer zum privaten Wellness-Bereich der Familie, während man mit Gästen oft lieber gemeinsam am Esstisch sitzt", so die Sprecherin des Verbandes der Deutschen Möbelindustrie Ursula Geismann.

Nicht jeder Fernsehsessel ist für jedermann geeignet

Pompöse und technisch raffinierte Sitzmöbel sollen bei der Entspannung und Erholung helfen. Vor allem dem Fernsehsessel wird hier eine besondere Bedeutung beigemessen. Er ist zum Sinnbild geworden für Entspannung und Abschalten in den eigenen vier Wänden nach einem harten Arbeitstag. Die verschiedenen Modelle warten mit einer Vielzahl unterschiedlichster Funktionen auf.

Moderne Relax-Sessel können nicht nur gedreht, sondern mit leichtem Körperdruck und per Motor und Fernbedienung auch gekippt werden. Das Rücken- und Fußteil ist variabel. Manche Modelle wärmen oder massieren sogar den Rücken. Eine solche Funktion sei aber nicht immer wohltuend, warnt Detlef Detjen von der Aktion "Gesunder Rücken". Wenn bereits ein Rückenschaden vorliegt, könne eine falsche Massage weitere Schäden verursachen, etwa einen Bandscheibenvorfall. Er rät vor allem bei bekannten Rückenproblemen dazu, vor dem Kauf einen Arzt um Rat zu fragen.

Den Fernsehsessel gründlich probesitzen

Außerdem sollte der Sessel und all seine Funktionen schon im Möbelhaus gründlich getestet werden. Denn das wichtigste an einem neuen Fernsehsessel ist der Wohlfühlfaktor. Und wie gut sich ein Sessel beim Sitzen anfühlt, kann man nur durch Ausprobieren in Erfahrung bringen. Sitz- und Liegefläche, sowie die Polsterung müssen einfach passen und die Armlehnen die richtige Höhe haben. Wer beim Probesitzen das Gefühl hat, dass irgendwas nicht richtig passt, sollte auch vom schicksten Exemplar lieber die Finger lassen.

Individuelle Ansprüche an den neuen Fernsehsessel

Welche Ansprüche an den ungekrönten König der Entspannungsmöbel gestellt werden, kann dabei individuell sehr unterschiedlich sein. "Jeder muss für sich entscheiden, welche Ausstattung ihm wichtig ist", sagt Geismann. Auf dem Markt finden sich von schlicht bis enorm aufwändig für nahezu alle Bedürfnisse geeignete Exemplare: Von Massagefunktion über beheizbare Rückenlehne bis hin zur motorisierten Rückenlehne, die das Aufstehen erleichtern soll.

Letztere sind vor allem für ältere Menschen und Kranke mit Osteoporose, Rheuma oder auch Rückenleiden eine Erleichterung im Alltag. Der Sitz kann in eine aufrechte Position gefahren werden, so dass man relativ leicht aufstehen kann. Auch diese Sessel sollten aber schon im Möbelhaus ausprobiert werden - und zwar wenn irgend möglich von seinem späteren Benutzer. Bei dieser Gelegenheit kann dann auch eine kompetente Einführung in die Funktionen des Sessels und dessen Bedienung durch das Fachpersonal erfolgen.

Mann und Frau haben verschiedene Ansprüche

Männer und Frauen haben häufig sehr unterschiedliche Ansprüche an einen neuen Fernsehsessel. Gerade die hochtechnischen Modelle seien bei Männern sehr beliebt, sagt die Innenarchitektin Anne Jung. Für sie ist Fernsehsessel vielerorts sogar eine Art "Kommandobrücke des Wohnzimmers". Wer darauf sitzt und die Fernbedienung in der Hand hält, habe alles im Griff. So mancher Hausherr reagiert entsprechend pikiert, wenn sich ein Besucher gedankenlos auf seinem Territorium niederlässt.

"Frauen dagegen sind nicht so technikbegeistert", sagt Jung. Für sie zähle eher das Design, welches aber gegenüber der technischen Ausstattung oft eine untergeordnete Rolle spiele. Denn Motor und Antrieb müssen im Möbel untergebracht werden, und der Sessel auch in der Liegeposition noch fest am Boden stehen. Den gestalterischen Möglichkeiten der Möbeldesigner sind da häufig Grenzen gesetzt.

Der neue Fernsehsessel muss zum Wohnzimmer passen

Trotzdem soll ein neuer Sessel nicht wie ein Fremdkörper im Wohnzimmer aussehen - zumal hochwertige Exemplare in der Regel nicht ganz billig sind. Damit sich das neue Stück harmonisch in die vorhandene Einrichtung einfügt, sollten Teppich-, Stoff- und Ledermuster oder Fotos zur Beratung im Möbelhaus mitgenommen werden. "Fast jeder hat heute eine Digitalkamera, mit der er ohne viel Aufwand Fotos vom geplanten Stellplatz machen und sie zum Kauf mitbringen kann", empfiehlt Geismann.

Um all seine Funktionen und damit seinen vollen Komfort entfalten zu können, braucht ein Fernsehsessel ausreichend Platz. "Um sich nach vorne und hinten voll entfalten zu können, sollte man eine Stellfläche von mindestens 1,5 mal zwei Meter einplanen", rät die Fachautorin und Möbelexpertin Doris Haselmann. Auf den großen Präsentationsflächen im Möbelhaus wirken die Fernsehsessel oft viel kleiner und zierlicher als im heimischen Wohnzimmer. "Deshalb ist Ausmessen Pflicht", betont Geismann. Zu beachten sei zudem die Belastbarkeit des Sessels. Dieser könne üblicherweise bis zu 150 Kilogramm Gewicht tragen.

Quelle: dpa-tmn

Inhalt versenden Versenden
Leserbrief An die Redaktion
Drucken Drucken

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an

Artikel versenden

Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
 

"Fernsehsessel: Das richtige Fernsehsessel-Modell finden" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Fernsehsessel: Das richtige Fernsehsessel-Modell finden" gefallen hat.

 
Anzeige
HAUSHALTSTIPPS
Haushaltstipps
Luftfeuchtigkeit regulieren
Die Luftfeuchtigkeit in der Wohnung darf weder zu hoch noch zu niedrig sein. (Quelle: imago/Paul von Stroheim)

Darf man bei Regen oder Nebel lüften? Was bei zu trockener oder zu feuchter Luft zu tun ist. mehr

Putzen
Edelstahl richtig reinigen
Edelstahl reinigen und pflegen: Jeder Fleck sticht sofort ins Auge. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Jeder Fingerabdruck sticht sofort ins Auge. Neun Tipps, mit denen Edelstahl blitzblank wird und bleibt. mehr

Haushaltstipps
Kissen waschen und trocknen
Ein- bis zweimal pro Jahr sollte man seine Kopfkissen waschen. (Quelle: Screenshot: Bitprojects)

Wasch-Trick verhindert, das die Daunen verklumpen. Was man sonst noch beachten muss. mehr

VIDEO-TIPPS
Ungeziefer
Tipps gegen Silberfische

Vor allem in dauerfeuchten Bädern treten die ekligen Krabbler auf. So wird man sie los. Video

diybook
Was tun, wenn's im Abfluss stinkt?

Ein einfacher Trick beseitigt den Geruch. Auch Verstopfungen sind schnell behoben. Video

Lifehack
Einfache Tricks gegen Kabelsalat

Mit diesen simplen Lösungen vermeiden Sie Chaos und abgeknickte Kabel. Video

SERVICE

© Ströer Digital Publishing GmbH 2017

Anzeige