Sie sind hier: zuhause.de > Wohnen > Haushaltstipps >

Essig: Das Wundermittel für Haushalt und Garten

...
Schriftgröße ändernSchriftgröße ändern Schrift
Drucken Drucken

Die Universalwaffe aus dem Küchenschrank

Autor: hadiet

Die Universal-Waffe ersetzt mühelos teure Spezialreiniger. (Quelle: imago/Paul von Stroheim)

Die Universal-Waffe ersetzt mühelos teure Spezialreiniger. (Quelle: Paul von Stroheim/imago)

Effektiv, ergiebig, umweltfreundlich: Essig ist seit jeher eines der vielseitigsten Mittel für Haus und Garten. Pur oder verdünnt macht er dem Schmutz den Garaus und lässt Verblasstes wieder aufblitzen. Und auch Insekten oder Vogeldreck bleiben nicht verschont. Wir verraten Ihnen, was die Säure alles kann und verraten zehn Essig-Tipps für ein strahlendes Zuhause.

Schon die alten Ägypter, Perser und Griechen wussten um die magischen Kräfte des Essigs. Sie legten Speisen ein, verlängerten die Haltbarkeit ihres Trinkwassers und schätzten die reinigende Wirkung der natürlichen Säure für Arbeiten aller Art.

Alleskönner Essig

Daran hat sich bis heute nicht viel geändert: Ob in Bad, Küche oder Garage – mit dem Wundermittel Essig wird fast alles wieder sauber und glänzend. Auch in vielen Kosmetikprodukten wird er für seine klärende und beruhigende Wirkung sehr geschätzt. Besonders effektiv zeigt sich der Essig aber, wenn er als Putzmittel eingesetzt wird.

Fettige Spritzer auf dem Herd und an gefliesten Wänden sind mit Essigreiniger ruckzuck entfernt. Kalkränder und -flecken auf der Edelstahlspüle oder im Topf sind für die Säure ebenfalls kein Problem. Und für strahlendes Geschirr aus der Spülmaschine ist die direkte Beigabe von Essigessenz zum Spülwaschgang ideal, um nur einige Vorzüge des natürlichen Reinigers zu nennen.

Essig, Essigessenz oder Essigreiniger

Schön und gut, aber welcher Essig ist nun zum Putzen der Richtige? Im Grunde genommen können Essig, Essigessenz und Essigreiniger gleichermaßen zum Einsatz kommen. Nur fällt die Dosierung unterschiedlich aus und im Essigreiniger aus der Drogerie finden sich noch einige zusätzliche Inhaltsstoffe für die gründliche Reinigung.

Essig wird aus Essigsäure gewonnen, doch gibt es zwei verschiedene Essig-Arten: Chemisch hergestellte Essigsäure darf nur als sogenannte "Essigessenz" verkauft werden, während biologisch hergestellter Essig auch als solcher in den Supermarktregalen zu finden ist. Zum Reinigen kommen Essig und Essigessenz nur in verdünnter Form zum Einsatz.

Kondom-Trick hilft bei hartnäckigen Kalkverkrustungen

Ohne jede Mühe kann man einen verkalkten Wasserhahn von den Ablagerungen befreien. Man braucht nur etwas Essig und ein Kondom. Video

Wo Sie Essig einsetzen können

Essig ist günstig und in jedem Supermarkt erhältlich. Er ist frei von chemischen Zusätzen und schont die Umwelt, da er leicht abgebaut werden kann. Mit Wasser verdünnt kann der Allesreiniger nahezu im ganzen Haushalt eingesetzt werden, da er trotz hohem Säuregehalt schonend reinigt. Um sich die Arbeit zu erleichtern, sollten Sie den Essigreiniger in eine Sprühfalsche füllen. Damit lässt sich das Putzwunder einfach und auch auf verwinkelte Oberflächen auftragen.

Bei einigen Objekten muss der Essig aber umsichtig angewendet werden: Natursteinböden etwa sollten Sie nicht mit purem Essig behandeln, da er Kalk und andere Mineralien anlösen und sie so ausgewaschen kann. Verdünnt mit viel Wasser ist das aber kein Problem.

Vorsicht bei Dichtungen und Fugen

Für das Reinigen von Silikonfugen sollte besser Zitronensäure verwendet werden, die es ebenfalls in Drogerien und Supermärkten zu kaufen gibt. Essig greift die Weichmacher in der Dichtmasse an, so dass sie mit der Zeit an Elastizität verliert. Auch können Gummidichtungen in Geräten angegriffen werden.

Bis auf den etwas strengen Geruch, der sich aber schnell verflüchtigt, ist Essig ein idealer Haushaltsreiniger. Er löst Fett, Kalk und Rost von vielen Materialien und wirkt antiseptisch. Oberflächen werden somit desinfiziert und Bakterien abgetötet. Mit diesen Essig-Tipps sorgen Sie für strahlenden Glanz in Ihrem Zuhause.

Quelle: zuhause.de

Inhalt versenden Versenden
Leserbrief An die Redaktion
Drucken Drucken

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an

Artikel versenden

Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
 

"Essig: Das Wundermittel für Haushalt und Garten" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Essig: Das Wundermittel für Haushalt und Garten" gefallen hat.

 
Anzeige
HAUSHALTSTIPPS
Haushaltstipps
Luftfeuchtigkeit regulieren
Die Luftfeuchtigkeit in der Wohnung darf weder zu hoch noch zu niedrig sein. (Quelle: imago/Paul von Stroheim)

Darf man bei Regen oder Nebel lüften? Was bei zu trockener oder zu feuchter Luft zu tun ist. mehr

Putzen
Edelstahl richtig reinigen
Edelstahl reinigen und pflegen: Jeder Fleck sticht sofort ins Auge. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Jeder Fingerabdruck sticht sofort ins Auge. Neun Tipps, mit denen Edelstahl blitzblank wird und bleibt. mehr

Haushaltstipps
Kissen waschen und trocknen
Ein- bis zweimal pro Jahr sollte man seine Kopfkissen waschen. (Quelle: Screenshot: Bitprojects)

Wasch-Trick verhindert, das die Daunen verklumpen. Was man sonst noch beachten muss. mehr

VIDEO-TIPPS
Ungeziefer
Tipps gegen Silberfische

Vor allem in dauerfeuchten Bädern treten die ekligen Krabbler auf. So wird man sie los. Video

diybook
Was tun, wenn's im Abfluss stinkt?

Ein einfacher Trick beseitigt den Geruch. Auch Verstopfungen sind schnell behoben. Video

Lifehack
Einfache Tricks gegen Kabelsalat

Mit diesen simplen Lösungen vermeiden Sie Chaos und abgeknickte Kabel. Video

SERVICE

© Ströer Digital Publishing GmbH 2016

Anzeige