Sie sind hier: zuhause.de > Bauen > Umbau & Renovierung >

Dachrinnen richtig reinigen und Tipps gegen Laub in der Regenrinne

...

Schriftgröße ändernSchriftgröße ändern Schrift
Drucken Drucken

Nie wieder Laub in der Dachrinne

Autor: rw

Mindestens einmal im Jahr sollte man seine Dachrinnen reinigen und von Laub befreien. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Mindestens einmal im Jahr sollte man seine Dachrinnen reinigen und von Laub befreien. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Mindestens einmal im Jahr, bei vielen Bäumen auf dem Grundstück sogar öfter, muss man die Dachrinnen von Ablagerungen und vor allem von Laub befreien. Die konventionelle Dachrinnenreinigung mit Eimer und Leiter ist nicht nur mühsam und zeitraubend, sondern auch nicht ungefährlich. Wie Sie sich die Dachrinnenreinigung erleichtern und Laub in der Dachrinne wirksam vorbeugen.

Spezielle Laubschutzgitter verhindern, dass sich herabfallendes Laub in der Rinne sammelt und den Abfluss des Regenwassers blockiert. Solche Laubschutzgitter gibt es aus unterschiedlichsten Materialien und von diversen Herstellern.

Lecks in der Dachrinne abdichten und reparieren

Bei einer undichten Rinne drohen Feuchteschäden an der Hauswand. Die Reparatur ist einfach und geht schnell. Ruckzuck ist die Regenrinne wieder dicht. Video

Nie wieder Laub in der Dachrinne

Besonders einfach anzubringen sind Schutzgitter aus Kunststoff. Sie werden im Baumarkt in Rollen von meist zwei Metern Länge verkauft und können leicht auf das benötigte Maß zugeschnitten werden. Das Gitter wird dann einfach zwischen Dachrinne und die unterste Dachpfannenreihe geklemmt. Es hält ohne zusätzliche Befestigungen mit Schrauben oder Klemmen. Das erleichtert zum einen die Montage.

Vor allem aber lassen sich die Kunststoffgitter so auch ohne Aufwand wieder herausnehmen. Ein wichtiger Vorteil, wenn man die Dachrinne von Dreck, Ablagerungen und kleinen Pflanzenteilen befreien will, die so fein sind, dass sie durch das grobe Gitter gerutscht sind. Der Laubschutz verhindert nur, dass grober Schmutz und Blätter in die Dachrinne gelangen. Reinigen muss man sie, wenn auch seltener, trotzdem noch.

Hilfsmittel sollen das Reinigen der Dachrinnen erleichtern

Für die Reinigung der Dachrinne selbst gibt es im Handel unterschiedliche Hilfsmittel. Damit man nicht ständig die Leiter auf- und absteigen muss, werden beispielsweise ausziehbare Teleskopstangen angeboten. Je nach Ausführung befindet sich an deren Ende entweder eine Gummilippe, mit der man die Rinne in einem Zug säubern kann, ohne auf die Leiter zu müssen.

Oder sie sind mit einer Haltevorrichtung für den Gartenschlauch versehen, so dass man die Rinne von unten durchspült. Die Verlängerungen sind in der Regel nicht teuer. Je nach Ausführung und Hersteller muss man meist zwischen 5 und 20 Euro für sie ausgeben.

Deutlich stärker zu Buche schlagen Reinigungsroboter für die Dachrinne wie der "iRobot Looj". Sie werden an einem Ende eingesetzt und fahren dann selbstständig durch die Rinnen. Am vorderen Teil des Roboters angebrachte Rotorblätter und Bürsten befreien die Dachrinne dann in einem Arbeitsschritt von grobem Schmutz und Ablagerungen. Rund 300 Euro kostet die automatische Reinigungshilfe.

All diese Hilfsmittel haben aber einen großen Nachteil: Der häufig ziemlich feuchte Dreck aus der Rinne wird nämlich nicht aufgefangen, sondern landet auf dem Boden und verschmutzt das dort verlegte Pflaster, die Gartenbeete oder den Rasen.

Dachrinne aus Kunststoff selbst montieren
6 Bilder von 19

Dachrinne reinigen mit Leiter und Eimer

Wer das vermeiden will, dem bleibt kaum etwas anderes übrig als bewaffnet mit Eimer und festen Handschuhen selbst auf die Leiter zu steigen. Das ist zwar mühsam und zeitraubend, trotzdem sollte man nicht der Versuchung erliegen sich allzu weit nach links und rechts zu lehnen, um seine Reichweite zu erhöhen und sich dadurch das ein oder andere Versetzen der Leiter zu ersparen. Verlagert man seinen Schwerpunkt zu weit, kann die Leiter kippen.

Laut dem Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft passieren in deutschen Privathaushalten jedes Jahr rund 90.000 Unfälle auf und mit Leitern. Achten sollte man immer auf einen ebenen und festen Stand. Die Leiter muss so angelegt werden, dass sie die Dachkante um mindestens einen Meter überragt. Ideal ist es, wenn eine zweite Person unten steht und die Leiter sichert.

Herbstlaub schnell und einfach beseitigen

So sparen Sie sich viel Zeit und Mühe beim Entfernen der Blättermassen – zwei einfache Tricks. Video

Viele Dachdecker bieten auch eine Dachrinnenreinigung an

Wer zu Schwindel neigt oder sich die mühsame Arbeit aus anderen Gründen nicht zumuten will, kann sich auch an einen örtlichen Fachbetrieb wenden. Viele Dachdecker bieten sie im Rahmen sogenannter Reparatur- und Wartungsverträge mit an. Bestandteil ist darüber hinaus meist auch die regelmäßige Inspektion des Daches sowie kleinere Reparaturen.

Quelle: zuhause.de

Inhalt versenden Versenden
Leserbrief An die Redaktion
Drucken Drucken

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an

Artikel versenden

Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
 

"Dachrinnen richtig reinigen und Tipps gegen Laub in der Regenrinne" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Dachrinnen richtig reinigen und Tipps gegen Laub in der Regenrinne" gefallen hat.

 

Wie beseitigen Sie zuhause das Herbstlaub?

Anzeige
VIDEO-TIPPS
diybook
Schimmel entfernen

Wie Sie ungesunden Schimmelpilz so entfernen, dass Sie dauerhaft Ruhe haben. Video

diybook
Richtig durch Fliesen bohren

Wie Sie ein Abrutschen des Bohrers vermeiden und und verhindern, dass die Fliese springt. Video

Lifehack
Simpler Trick holt Schrauben heraus

So greift das Werkzeug auch in ausgefransten Schraubenköpfen. Die Lösung ist so einfach wie genial. Video

SERVICE

© Ströer Digital Publishing GmbH 2017

Anzeige