Sie sind hier: zuhause.de > Garten > Gartenarbeit >

Buchsbaumzünsler bekämpfen: Tipps gegen den Schädling

...

Schriftgröße ändernSchriftgröße ändern Schrift
Drucken Drucken

Buchsbaumzünsler erkennen und bekämpfen

Autor: sj

Der Buchsbaumzünsler frisst im Nu ganze Büsche kahl. (Quelle: imago)

Der Buchsbaumzünsler frisst im Nu ganze Büsche kahl. (Quelle: imago)

Ob einzeln oder als Hecke – kaum ein Garten, in dem nicht irgendwo ein Buchsbaum wächst. Die Büsche sind nicht nur pflegeleicht, sie lassen sich auch problemlos in beliebige Formen schneiden. Umso ärgerlicher ist es, wenn plötzlich nur noch ein braunes Gerippe übrig ist. Dann hat vermutlich der Buchsbaumzünsler (Cydalima perspectalis) zugeschlagen. Wenn man nicht rechtzeitig handelt, ruiniert der Schädling die Buchsbäume in kurzer Zeit komplett. Wie man den Buchsbaumzünsler erkennt und was man gegen ihn tun kann.

Buchsbäume sind hierzulande seit einigen Jahren einer neuen Gefahr ausgesetzt, gegen die Hobbygärtner nur dann eine Chance haben, wenn sie frühzeitig reagieren. Der Buchsbaumzünsler stammt aus China und kann sich in unseren Breitengraden ungehindert vermehren, weil er hier keine natürlichen Feinde hat. Wie das Landwirtschaftliche Technologiezentrum Augustenburg in Stuttgart vermutet, gelangte der Kleinschmetterling mit dem Warentransport nach Europa.

Erst fressen die Raupen die Blätter, dann die Rinde

Der Buchsbaumzünsler legt seine Eier bevorzugt in den Blättern des immergrünen Busches ab. Das Blattwerk dient den jungen Raupen als Nahrung. Zunächst fressen die Schmetterlingslarven nur die oberste Schicht eines Blattes ab. Man sieht am Anfang nur helle Stellen. Später wird dann der Rest des Blattes vertilgt, so dass irgendwann nur noch Gerippe übrig sind. Selbst vor der grünen Rinde des Buchs machen die Vielfraße nicht halt.

Raupen des Buchsbaumzünslers absammeln

Entdeckt man an einem Buchsbaum die gelb- bis dunkelgrünen Raupen des Buchsbaumzünslers, sollten diese umgehend abgesammelt und vernichtet werden. Das rät der Pflanzenschutzdienst der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen in Bonn. Der Schädling ist jedoch nicht so leicht aufzuspüren: Die bis zu fünf Zentimeter langen Raupen fressen meist versteckt im Buschinnern. An Blättern und Trieben bleiben aber Gespinste mit anhaftenden Kotkrümeln zurück.

Wer sich vor den Tierchen ekelt, muss die Raupen nicht mit bloßen Händen absammeln. Die Gartenakademie Rheinland-Pfalz schlägt neben Gartenhandschuhen folgende Lösungen vor: Zum einen lassen sich alte Servierzangen zweckentfremden. Oder man nimmt einen alten Staubsauger mit Fugendüse und saugt die Schädlinge einfach ab. Mit einem starken Wasserstrahl lassen sich die Raupen aber auch entfernen.

Buchsbaumzünsler mit Spritzmittel bekämpfen

Neben dem Absammeln der Raupen könnten zur Bekämpfung des Buchsbaumzünslers auch Pflanzenschutzmittel zum Einsatz kommen. Geeignet sind Mittel auf Basis des Bakteriums Bacillus thuringiensis. Doch die Behandlung ist laut den Pflanzenschutz-Experten aufgrund der versteckten Lebensweise des Schädlings nicht ganz einfach. Das Mittel sollte mit möglichst hohem Druck auf die Pflanzen gegeben werden, empfiehlt die Landwirtschaftskammer. Ein geeigneter Zeitpunkt dafür ist die zweite Aprilhälfte, wenn die Raupen ihren Winterkokon verlassen haben. Ein weiteres Mal kann circa Mitte Juli gespritzt werden.

Mehr als zwei Generationen Buchsbaumzünsler pro Jahr

Da der Buchsbaumzünsler im Jahr zwei bis drei Generationen bildet, kann der Schädling schnell zur Plage werden, wenn man ihm keinen Einhalt gebietet. Umso wichtiger ist es, die erste Generation im Frühjahr auszulöschen. Es lohnt sich auch, den Busch im Winter auf einen Befall hin zu untersuchen. Die Raupen überwintern in Gespinsten, die zwischen den Blättern gebildet wurden. Sobald man ein solches Gespinst im Buchsbaum oder einer Nische in der Nähe der Pflanze entdeckt, sollte man es herausschneiden.

Da die Eier in den äußeren Blättern abgelegt werden und die Raupen sich erst nach dem ersten Fraß ins Innere der Pflanze zurückziehen, hilft manchmal auch schon ein Rückschnitt zum richtigen Zeitpunkt. Allerdings sollte der Schnittabfall dann gut verpackt in den Restmüll gegeben werden. Wie Sie Ihren Buchsbaum richtig düngen, schneiden und pflegen, lesen Sie in unseren Buchsbaum-Tipps.

Quelle: zuhause.de, dpa-tmn

Inhalt versenden Versenden
Leserbrief An die Redaktion
Drucken Drucken

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an

Artikel versenden

Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
 

"Buchsbaumzünsler bekämpfen: Tipps gegen den Schädling" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Buchsbaumzünsler bekämpfen: Tipps gegen den Schädling" gefallen hat.

 
Anzeige
AKTUELLE GARTEN-TIPPS
Garten
Ameisen im Rasen vertreiben
Die Gelbe Wiesenameise siedelt gerne unter dem Rasen. (Quelle: imago/blickwinkel)

Mit diesem Trick siedeln Sie die Störenfriede einfach um. Was sonst noch hilft. mehr

Pflanzenschutz
Milch hilft gegen Mehltau
Falscher oder echter Mehltau? In jedem Fall muss etwas unternommen werden. (Quelle: imago/Waldemar Boegel)

Egal ob falscher oder richtiger Mehltau: Mit diesen Tipps werden Sie den gemeinen Pilz wieder los. mehr

Gemüse
Tomaten selbst anbauen
Leckere Tomaten aus eigener Ernte: Doch Vorsicht bei Regen. (Quelle: imago/Niehoff)

Die neun schlimmsten Fehler, die Sie beim Tomaten-Anbau machen können. mehr

VIDEO-TIPPS
Schon gewusst?
Einfacher Trick hält Wespen fern

So hält man die Insekten auf Abstand. Vier nützliche Fakten und Tipps zu Wespen. mehr

Gartenarbeit
Rasenreparatur in sechs Schritten

Moos, Unkraut und kahle Stellen: So bringen Sie Ihr Grün wieder auf Vordermann. Video

Videos
Pflege-Tipps für Gartenmöbel

Ob aus Kunststoff, Holz oder Metall: So sehen Ihre alten Gartenmöbel wieder aus wie neu. Video

SERVICE

© DIGITAL MEDIA PRODUCTS GMBH 2016

Anzeige