Sie sind hier: zuhause.de > Bauen >

Bitumenwellplatten: Günstiger und langlebiger Schutz fürs Dach

...
Schriftgröße ändernSchriftgröße ändern Schrift
Drucken Drucken

Bitumenwellplatten: Günstiger und langlebiger Schutz fürs Dach

Autor: jb (CF)

Insbesondere auf Dächern von Garagen, Carports und Gartenhäusern finden sich Bitumenwellplatten. Das Material ist langlebig, günstig und leicht zu verlegen. Alles zu dem Baustoff und was Sie bei Ihrem Dach bedenken sollten, lesen Sie hier.

Bitumenwellplatten: Beschreibung

Bitumenwellplatten sind ein hervorragender Baustoff, wenn ein kleines Dach eingedeckt werden soll. Sie sind einfach zu verarbeiten, langlebig und dabei preiswert. Darüber hinaus sind sie in vielen verschiedenen Farben erhältlich, wodurch Sie das Dach der Stil des Gebäudes anpassen können. Sie bestehen zumeist aus Faserstoffen, Spezialbitumen und Kunstharz, die schichtweise aufgetragen werden und eine wellenartige Form aufweisen. Trotz ihres geringen Gewichts sind sie sehr stabil und bedürfen wenig bis keiner Wartung. Darüber hinaus sind sie wasserundurchlässig und unempfindlich gegen Witterungsbedingungen wie Hitze und Frost.

Das Dach mit den Platten decken

Bitumenwellplatten haben viele hilfreiche Eigenschaften. So können sie beispielsweise in einer Neigung zwischen sieben und 90 Grad angebracht werden, wodurch sie sich auch dazu eignen, Wände zu verkleiden. Unter sieben Grad sind zusätzliche Maßnahmen nötig, um die Regensicherheit zu gewährleisten. Sollen die Bitumenwellplatten auf das Dach gebracht werden, benötigen Sie zuerst eine Unterkonstruktion aus Dachlatten. Auf diese wird das Baumaterial schließlich genagelt – mit speziellen, korrosionsgeschützten Nägeln samt Kunststoffkopf, die zumeist in der Lieferung der Bitumenwellplatten enthalten sind. Sie gewährleisten, dass das Dach dicht ist.

Achten Sie anschließend darauf, dass die Durchlüftung gesichert ist. Dazu sollte eine freie Lüftungshöhe von mindestens zwei Zentimetern eingeplant werden. Damit das Dach dicht ist, werden Bitumenwellplatten am äußeren Ende überlappend verlegt. Ein Wellenberg liegt dabei aufeinander. Müssen Sie das Material zuschneiden, eignet sich eine Stichsäge – mit dem Werkzeug lässt sich das unkomplizierte Material leicht zuschneiden.

Inhalt versenden Versenden
Leserbrief An die Redaktion
Drucken Drucken

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an

Artikel versenden

Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
 

"Bitumenwellplatten: Günstiger und langlebiger Schutz fürs Dach" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Bitumenwellplatten: Günstiger und langlebiger Schutz fürs Dach" gefallen hat.

 
Anzeige
SERVICE

© Ströer Digital Publishing GmbH 2017

Anzeige